Allgemeine Geschäftsbedingungen


1.)

Vertragsgegenstand

Sind Einzeltrainingsstunden, Gruppenstunden, Kurse, Aktivitäten und Veranstaltungen, die für Hund und Hundehalter von der Hundeschule True Dogs angeboten werden.

Mit der Anmeldung macht der Teilnehmer der Hundeschule ein verbindliches Angebot. Der Vertrag kommt mit der Annahme durch die Hundeschule zustande. Mit Zustandekommen der Vertrages erkennt der Teilnehmer die AGB´s an.

Die Hundeschule True Dogs übernimmt keine Erfolgsgarantie der im Rahmen des Unterrichts vermittelnden Inhalte. Es wird darauf hingewiesen, dass der Erfolg vom Teilnehmer und dem teilnehmenden Hund abhängig ist.


2.)

Teilnahmevoraussetzungen

Der Kunde versichert, dass der teilnehmende Hund geimpft, entwurmt und erkennbar gesund ist. Außerdem versichert der Kunde, dass sein Hund haftpflichtversichert und behördlich angemeldet ist. Dies wird mit der Anmeldung und anschließender Teilnahme bestätigt. Auf Anforderung hat der Kunde Impfpass und Police der Haftpflichtversicherung vorzuzeigen.

Läüfige Hündinnen sind- außer nach Absprache- von der Teilnahme ausgeschlossen.


3.)

Honorar

Mit der Anmeldung ist die Zahlung der Gebühr fällig. Die Zahlung hat ab dem 1. Training/Beratung ohne Abzug in bar zu erfolgen. In einigen Fällen wird die Zahlung im Voraus fällig. Diese Vorauszahlungen wird angekündigt, sie hat in bar oder per Überweisung auf das angegebene Konto mindestens 10 Tage vor Veranstaltung zu erfolgen.


4.)

Absage/ Rüchktritt des Teilnehmers

Der Teilnehmer kann (siehe auch 4.2) vor Beginn der Leistungen zurücktreten. Der Rücktritt hat schriftlich oder mündlich im direkten Gespräch mit der Trainerin zu erfolgen. Maßgeblicher Zeitpunkt für die Rücktrittserklärung ist der Zeitpunkt des Einganges bei der Trainerin persönlich oder telefonisch.

Bei einem Rücktritt vor einem Einzel- oder Gruppentraining werden die folgenden Stornierungskosten fällig: • Wenn nicht mindestens 24 Stunden vor Trainingsbeginn abgesagt wird, fallen die kompletten Kosten an, sonst keinerlei Stornierungskosten.

• Nicht in Anspruch genommene Leistungen werden nicht erstattet.


5.)

Rücktritt/ Absage durch die Hundeschule

Die Trainerin hält sich das Recht vor, ohne Einhaltung einer Frist vom Vertrag zurücktreten, wenn der Teilnehmer die Veranstaltung stört oder den Anweisungen der Trainerin nicht Folge leistet, sich vertragswidrig verhält und insbesondere das Kursziel oder andere Kursteilnehmer gefährdet oder andere, mit Argumenten belegte Gründe (z.B. Verstoß gegen Moral und Ethik bezüglich des Tierschutzes) vorliegen.

Bei Ausfall des Kursleiters werden die ausgefallenen Unterrichtsstunden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Eine Haftung für Schäden, die durch nicht durchgeführte Kurse/Seminare entstehen, ist ausgeschlossen.

Des Weiteren bleiben etwaige Terminänderungen sowie Änderungen des Veranstaltungsortes der Hundeschule True Dogs vorbehalten und berechtigen nicht zum Rücktritt aus dem Vertrag. Kommt ein Lehrgang/Training nicht zustande, werden bereits geleistete Zahlungen erstattet.


6.)

Bild und Tonmaterial

Alle Fotos und Videoaufnahmen, die eventuell während einer Teilnahme bzw. eines Trainings erstellt wurden, kann die Hundeschule True Dogs für ihre Zwecke (z.B. Einstellen auf die Homepage, Verwendung für Werbung und Vorträge) ohne vorherige Absprache mit den Teilnehmern verwenden.


7.)

Haftungsausschluß

Die Hundeschule True Dogs Jasmin Schütz übernimmt keinerlei Haftung für Personen, Sach- oder Vermögensschäden, die dem Hundehalter oder seinen Hund oder Begleitpersonen durch die Anwendung der gezeigten Übungen, durch Eingreifen des Hundetrainers, den Freilauf der Hunde, Rangeleien von eigenen bzw. fremden Hunden im Freilauf, durch die Nutzung von Geräten, infolge der Teilnahme oder bei Gelegenheit der Teilnahme am Unterricht entstehen.

Alle Begleitpersonen sind durch den Hundehalter von dem Haftungsausschluss in Kenntnis zu setzten.

Mit seiner Anmeldung und anschließenden Teilnahme bestätigt der Teilnehmer, dass sein Hund haftpflichtversichert ist und eine Privathaftpflicht besteht. Wird der Kunde durch den Trainer aufgefordert, seinen Hund von der Leine freizumachen, übernimmt der Kunde die alleinige Verantwortung hierfür. Auch wenn der Kunde auf Veranlassung des Trainers handelt, übernimmt der Kunde hierfür die ausschließliche Haftung für sich und seinen Hund.


8.)

Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Klauseln der Geschäftsbedingungen rechtsunwirksam sein, so bleiben die restlichen Bestandteile der Geschäftsbedingungen hiervon unberührt.


9.)

Gerichtsstand

Erfüllung und Gerichtsstand für beide Parteien ist das Amtsgericht Pinneberg.


 


Sie erreichen mich unter meiner Mobil Nummer:

0179 - 524 14 14

 oder schriftlich über die Kontaktseite